Die Tübinger Teststrategie greift

Am ersten Tag der Testpflicht für Auswärtige in Tübingen zeigte sich sogleich die Wirksamkeit des Systems. Am Freitag wurden bei 1.560 vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) durchgeführten Tests insgesamt drei Personen positiv getestet. „Alle drei positiv Getesteten wiesen keine Symptome auf. Durch die positiven Testergebnisse wurde verhindert, dass sie andere Menschen unbeabsichtigt anstecken können. Die Präventionsmaßnahmen haben gegriffen“, freut sich die Pandemie-Beauftragte des Landkreises Tübingen, Dr. Lisa Federle.

Am heutigen Samstag wurden an der Teststation in der Karlstraße 510 und am Marktplatz 653 Menschen vom DRK getestet. Alle Tests fielen erfreulicherweise negativ aus.

An fünf Teststationen in der Innenstadt (Marktplatz, Haagtor, Kulturhalle/Stadtbücherei, Karlstraße/vor Zinser und Poststraße/Bahnhof) können sich Menschen werktäglich von 9:30 bis 19 Uhr mit einem Schnelltest kostenlos testen lassen.